E-mailFacebookGoogle+LinkedInTwitterYoutube
 
 

Fragen und Antworten zu elektrischen Fußbodenheizungen

Installation und Gebrauch

Wir haben hier die am häufigsten gestellten Fragen zu Installation und Gebrauch von elektrischen Fußbodenheizungen zusammengestellt.

Kann ich eine Fußbodenheizung selbst installieren?

Sie können alle Vorbereitungsarbeiten selbst verrichten. Aber alle Anschlussarbeiten für die elektrische Fußbodenheizung müssen von einem Elektriker durchgeführt werden. Sie können allerdings Veria Clickmat, selbst installieren. Diese Heizung muss lediglich an einer Steckdose angeschlossen werden.

Wie lange dauert es, bis der Boden warm ist?

Eine elektrische Fußbodenheizung reagiert schnell. Aber die Geschwindigkeit der Erwärmung hängt von Bodenbelag und Dämmung ab. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren dauert es von wenigen Minuten bis zu einer Stunde.

Welcher Bodenbereich darf beheizt werden?

Zunächst muss der gesamte gewünschte Raum geheizt werden. Sie sollten jedoch keine Fußbodenheizung unter fest eingebauten Schränken (die am Boden stehen), Badewannen usw. installieren.

 

In der Installationsanleitung finden Sie weitere Hinweise zur Vermessung des Raums.

Kann ich eine Fußbodenheizung unter einer Duschkabine verlegen?

Sie sollten unbedingt eine Fußbodenheizung unter einer Duschkabine verlegen, da sich dieser Bereich sonst im Vergleich zum restlichen Badezimmer kalt anfühlt.

Kann man die Fußbodenheizungsmatte kürzen?

Nein, die Fußbodenheizungsmatte darf nicht gekürzt werden und unter keinen Umständen dürfen die gelben Kabel durchtrennt oder eingeschnitten werden. Wenn die Matte für die gewünschte Fläche etwas zu groß ist, können Sie ggf. das Kabel aus der Matte trennen und das überstehende Kabel entlang der Wand verlegen.

 

Achtung! Das Kabel darf sich unter keinen Umständen überkreuzen oder berühren.

Kann ein Teppichboden über Quickmat verlegt werden?

Ob man einen Teppichboden über eine Fußbodenheizung verlegen kann, hängt von den Wärmedämmeigenschaften des Teppichbodens ab.

 

Für die Funktionstüchtigkeit einer Fußbodenheizung ist wichtig, dass die Fußbodenheizelemente nicht vollkommen „isoliert" werden und somit die Wärme nicht weitergeleitet werden kann. Deshalb sollten nur Teppiche verlegt werden, deren Isolationswert 0,175 K/W nicht übersteigt.

 

Für Informationen über den Isolationswert des Fußbodenteppichs wenden Sie sich bitte an den Teppichhersteller.

Kann ein Holzbodenbelag auf Quickmat verlegt werden?

Ja, man kann alle Arten von Holzböden, auch Böden aus Massivholz aller Holzsorten über eine elektrische Bodenheizung verlegen.

 

Wenn man einen Holzboden über einer Fußbodenheizung verlegt, ist darauf zu achten, dass die Fußbodentemperatur 27° C nicht übersteigt, da ansonsten die Gefahr besteht, dass das Holz aufgrund von Austrocknung Risse bekommt.

Durch Verwenden eines Thermostats (wie beispielsweise Veria Control B35) mit einer Temperaturbegrenzung auf 35 °C (gemessen mit Bodenfühlern) stellen Sie sicher, dass die Bodentemperatur 27 °C nicht überschreitet.

Welche Leistung soll ich wählen?

Bei einem Unterboden aus Holz und Laminat und einem Oberbodenbelag aus Holz, Laminat und Teppichboden werden max. 100 W/m2 empfohlen.

 

Bei einem Unterboden aus Beton, Klinker und Fliesen und einem Oberbodenbelag aus Klinker und Fliesen werden max. 150 W/m2 empfohlen.

Muss eine Dämmung unter der Quickmat verlegt werden?

Ob eine Dämmung unter der Fußbodenheizung verlegt werden muss oder nicht, hängt ganz von dem Raum ab, in dem die Fußbodenheizung installiert wird. Falls die Fußbodenheizung in einem Keller ohne Wärmedämmung installiert wird, empfehlen wir Wärmedämmplatten unter der Heizmatte zu verlegen.

 

Nähere Informationen zu geeigneten Dämmmaterialien erhalten Sie im Baumarkt.

Wie dick muss die Ausgleichsmasse aufgebracht werden?

Bei der Verlegung von Holzböden, Laminatböden, Teppichböden usw. über der Fußbodenheizung muss die Heizmatte mindestens mit einer 5 mm starken Schicht Ausgleichsmasse bedeckt sein. Dadurch wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung gewährleistet und der Bodenbelag vor Überhitzung geschützt.

Welche Ausgleichsmasse muss verwendet werden?

Sie können zum Verspachteln der Heizmatte Beton, Feinbeton, Mörtel usw. verwenden. Sie können auch flexiblen Fliesenkleber verwenden, wobei Sie das Überspachteln und Fliesenlegen in einem Arbeitsschritt erledigen können.

Falls Sie sich für diese Vorgehensweise entscheiden, ist zu beachten, dass Sie, um eine Beschädigung der Heizkabel zu vermeiden, eine Zahnspachtel aus Kunststoff verwenden.

Kann ich mehrere Matten am gleichen Thermostat anschließen?

Es können mehrere Matten am gleichen Thermostat angeschlossen werden, die Menge ist abhängig von der Gesamtheizleistung. Idealerweise wird die Leistung auf so wenig Heizmatten wie möglich verteilt. Wenn Sie zwei Heizmatten am gleichen Thermostat anschließen, sollten die Bodenfühler des Thermostats zwischen den beiden Heizmatten montiert werden.

 

Die beiden Matten müssen parallel und dürfen nicht seriell geschaltet werden.

Wann sollte man Bodenfühler verwenden und wann den Raumfühler?

Bodenfühler:

Wir empfehlen zur Steuerung des Fußbodenheizungssystem stets die Verwendung von Bodenfühlern. Unter Klinker empfehlen wir dies, da die richtige Bodentemperatur für die Wahrnehmung des Komforts entscheidend ist. Unter Holzboden müssen Bodenfühler stets installiert werden, um zu verhindern, dass die Oberflächentemperatur 27 °C nicht übersteigt.

 

Raumfühler:

Bei einer Fußbodenheizung unter Klinkerboden können auch nur Raumfühler verwendet werden. Bei Lösungen mit Klinkerboden, bei denen die Fußbodenheizung die primäre Wärmequelle darstellt, ist eine Steuerung der Fußbodenheizung mit einer Kombination aus dem Imput von Boden- und Raumfühlern sinnvoll.

 

Dadurch kann eine bestimmte Raumtemperatur sichergestellt werden, und es kann gewährleistet werden, dass die Bodenwärme nicht die gewünschte Temperatur überschreitet.

Mein Thermostat T45 zeigt die Fehlermeldung E-1

Die Fehlermeldung E1 weist auf einen Defekt am Raumfühler hin. Es muss ein Thermostataustausch vorgenommen werden.

Mein Thermostat T45 zeigt die Fehlermeldung E-2

Die Fehlermeldung E 2 weist auf ein Anschlussproblem mit dem Bodenfühlerkabel hin. Bitte überprüfen Sie alle Anschlüsse.

Kann ich bei dem Thermostat T45 ein Reset durchführen?

Ja, bitte halten Sie bei ausgeschaltetem Regler das Symbol mit der Uhr mehrere Sekunden gedrückt bis die Zahl 88 erscheint. Dann haben Sie ein Reset durchgeführt. Programmierte Uhrzeiten werden nicht gelöscht.

Einstellen der maximalen Bodentemperatur

Im Modus 2 ist die maximale Bodentemperatur auf 35°C eingestellt, dieser Modus ist aus Sicherheitsgründen auf 35°C begrenzt und kann nicht verändert werden.

 

Im Modus 3+5 können Sie die maximale Bodentemperatur auf bis zu 45°C einstellen.

 

Im Modus 1+4 können sie keine Bodentemperatur eingeben (die Modi zeigen nur die Raumtemperatur an).

Einstellen der max. Bodentemperatur mit den Pfeiltasten

Über die Pfeiltasten ändern Sie im Modus 1,3,4,5 nur die Raumtemperatur, im Modus 2 ändern Sie mit den Pfeiltasten nur die Bodentemperatur.

 

Wenn Sie die maximale Bodentemperatur in Modus 3+5 auf 45°C eingestellt haben, heizt die Veria Heizmatte den Boden auf die gewünschte Maximaltemperatur hoch. !(Die Maximaltemperatur wird am Fühler gemessen, die Oberflächentemperatur des Bodens kann abweichen).

 

Die Anzeige FT (durch einmaliges Drücken auf die „M“- Taste) zeigt ihnen immer die aktuelle Bodentemperatur.

Mythen und Fakten

Wir sind häufig mit Argumenten konfrontiert, die angeblich gegen eine elektrische Fußbodenheizung sprechen. Wir nutzen die Gelegenheit, um diese Mythen aus der Welt zu schaffen, damit Sie sich mit einer elektrischen Fußbodenheizung von Veria sicher und wohl fühlen können.

Die Installation einer Fußbodenheizung ist kompliziert.

Eine Fußbodenheizung stellt eine Lösung dar, die bequem in einem neuen Raum und auf vorhandenem Boden montiert werden kann. Die Installationszeit ist für jede Art von Bodenbelag gleich.

Eine Fußbodenheizung kann nur in Badezimmern verwendet werden.

Eine Fußbodenheizung kann in allen Arten von Räumen (siehe hierzu ) und in allen Arten von Gebäuden (z. B. Altbauten, Neubauten, renovierte Gebäude usw.) verwendet werden.

Eine Fußbodenheizung kann nur unter Fliesen installiert werden

Eine Fußbodenheizung kann unter vielen verschiedenen Arten von Bodenbelägen installiert werden. u. a. Klinker, Terrazzo, Naturstein, Linoleum, Teppichboden, Holz, Laminat und Parkett.

Eine Fußbodenheizung hat eine niedrige Einbauhöhe, was mehr Platz zur gewünschten Nutzung des Raums bietet.

Eine Fußbodenheizung schadet einem Holzboden

Durch Anwenden einer Kombination von max. 100 W/m2 und eines temperaturbegrenzter Thermostat, wird eine wirksame aber schonende Erwärmung Ihres Holzbodens gewährleistet. Das temperaturbegrenzte Thermostat stellt sicher, dass Ihr Boden nie wärmer als 27 °C wird, wodurch Austrocknen und Rissbildung vermieden werden.

Muss im Schadensfall der ganze Fußboden wieder raus

Es muss nicht der ganze Boden wieder aufgerissen werden. Der Schaden kann lokalisiert werden (auf den Zentimeter genau), sodass nur eine Fliese entfernt und repariert werden muss. Die Heizkabel sind haltbar und haben eine lange Garantie und abgesehen vom Thermostatrelais gibt es keine anderen separaten Teile wie Pumpen, Ventile oder Kompressoren im Heizsystem, so dass es nahezu wartungsfrei ist.

Eine Fußbodenheizung ist schwer zu regeln

Eine Fußbodenheizung ist sehr bequem zu regeln. Eine Steuerung ist auf zwei Arten möglich: mit einem separaten Thermostat in jedem Raum oder mit einer einfachen Vorrichtung aus einer zentral angeordneten Hauptkonsole zur Steuerung von Fühlern und Thermostaten im gesamten Haus. Die Bedienkonsole ist einfach und bedienerfreundlich und spart Energie, da Sie die optimale Temperatur einstellen können und ein eingestelltes individuelles Programm angewendet wird.

Eine Fußbodenheizung ist teuer

Ein wasserbasiertes Fußbodenheizungssystem ist etwa 52 % teurer als ein elektrisches Fußbodenheizungssystem, während ein herkömmliches Heizkörpersystem 34 % teurer als ein elektrisches Fußbodenheizungssystem ist. Die durchschnittliche Raumtemperatur kann päzise abgesenkt werden, sogar um 1 bis 2 °C. Dies bedeutet, dass der Energieverlust um 10 bis 20 % verringert werden kann, was nicht nur kostenmäßig, sondern auch für die Umwelt von Vorteil ist. Es handelt sich um das kostengünstigste Fußbodenheizungssystem, und die Kosten durch Kauf und Betrieb des Systems haben sich nach 10 Jahren amortisiert.

 

Testen Sie unseren Verbrauchsrechner und berechnen Sie, was es kostet, Ihren Boden mit einer elektrischen Fußbodenheizung von Veria zu heizen.

Eine Fußbodenheizung ist nur etwas für den Winter

Eine Fußbodenheizung kann in allen Jahreszeiten eingesetzt werden, was insbesondere an kalten Tagen auch im Sommer wichtig ist. Ein Fußbodenheizungssystem bietet auch Komfort an warmen Tagen, an denen die Raumtemperatur hoch und die Fliesen sehr kalt sind.

Die Wärme steigt nur 1 Meter nach oben

Die Temperaturverteilung ist im gesamten Raum nahezu optimal. Die Temperatur am Boden ist etwas höher als an der Decke, wodurch die Füße behaglich warm bleiben und der Kopf nicht zu warm wird. Nähere Hinweise zur Wärmeverteilung finden Sie hier.

Eine Fußbodenheizung kann der Gesundheit schaden

Eine Fußbodenheizung hat keine Auswirkung auf Ihr Wohlbefinden. Die Heizkabel und die Heizmatten befinden sich direkt unterhalb des Bodens und gewährleisten die richtige Temperatur im gesamten Raum. Es ist angenehm, auf einem warmen Boden barfuß zu gehen, und insbesondere auf einer harten Oberfläche ist dies Ihrer Gesundheit zuträglich. Ihre Füße können dadurch die Bewegung Ihres ganzen Körpers steuern, was sich direkt auf Knochenstruktur und Verkalkung auswirkt und besonders wichtig während des Wachstums ist.

Eine Fußbodenheizung führt zum Anschwellen der Beine

Diese Wahrnehmung findet nur bei einer zu hohen Temperatur statt. Eine Fußbodenheizung wirkt sich nicht auf Ihr Wohlbefinden aus und optimiert die Luftumwälzung und die Raumtemperatur, damit Sie stets gesund bleiben.

Eine Fußbodenheizung erhöht die Staubbelastung

Die langsame Luftbewegung wirbelt keine Staub auf. Bei korrekter Montage und optimaler Temperatureinstellung erfolgt kein Zirkulieren von Luft, Bakterien oder Allergenen, und die Luftfeuchtigkeit ist immer auf dem richtigen Niveau. Das System eignet sich somit für Menschen mit Allergien, da kein Staub aufgewirbelt wird.

Kontakt zu Veria

Wenn Sie Fragen haben oder mehr über Veria oder unsere Produkte wissen wollen, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

Tel. +49 180 500 2420 (0,14 € pro Minute aus dem deutschen Festnetz / Kosten für Anrufe aus dem Ausland oder über Mobilfunk können abweichen)

mail@veria.dk
 

Planen Sie Ihr Heizungsprojekt direkt hier auf unserer Webseite! Testen Sie EasyPlanTM

OK

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

> Show details
/*